autor_innen

Porträt von Abha Dawesar

Angelika Baier

Angelika Baier, Mag.a Dr.in, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik der Universität Wien. Sie arbeitet derzeit an dem Projekt Diskursverhandlungen in Literatur über Hermaphroditismus (P 22877-G20), finanziert vom Austrian Science Fund (FWF). 2008 promovierte sie an der Universität Wien mit einer Arbeit zu deutschsprachigen Rap-Texten. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen Geschlechterforschung, Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts, Körper- und Identitätstheorien, Affekt-Theorien sowie Populärkultur.

 

Bei zaglossus erschienen:

Angelika Baier analysiert vor dem Hintergrund historischer und gesellschaftlicher Entwicklungen, wie unterschiedliche Genres bestimmte Themen am intergeschlechtlichen Körper verhandeln.

 19,95

Der Band zeigt in dreizehn interdisziplinär ausgerichteten Forschungsbeiträgen Auseinandersetzungen mit unterschiedlichen Narrativisierungen von inter*geschlechtlichen Körpern.

 24,95

Der Band bietet erstmals im deutschsprachigen Raum eine Einführung in die Affect Studies: Er macht sechs Schlüsseltexte in deutscher Übersetzung zugänglich und zeigt anhand exemplarischer Analysen das Rezeptionspotenzial und die Aktualität der Affect Studies.

 24,95