autor_innen

Angelika Baier

Angelika Baier, Mag.a Dr.in, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik der Universität Wien. Sie arbeitet derzeit an dem Projekt Diskursverhandlungen in Literatur über Hermaphroditismus (P 22877-G20), finanziert vom Austrian Science Fund (FWF). 2008 promovierte sie an der Universität Wien mit einer Arbeit zu deutschsprachigen Rap-Texten. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen Geschlechterforschung, Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts, Körper- und Identitätstheorien, Affekt-Theorien sowie Populärkultur.

 

Bei zaglossus erschienen:

Der Band zeigt in dreizehn interdisziplinär ausgerichteten Forschungsbeiträgen Auseinandersetzungen mit unterschiedlichen Narrativisierungen von inter*geschlechtlichen Körpern.

 24,95

Der Band bietet erstmals im deutschsprachigen Raum eine Einführung in die Affect Studies: Er macht sechs Schlüsseltexte in deutscher Übersetzung zugänglich und zeigt anhand exemplarischer Analysen das Rezeptionspotenzial und die Aktualität der Affect Studies.

 24,95