autor_innen

Christa Binswanger

Christa Binswanger ist Ständige Dozentin und Leiterin des Fachbereichs für Gender und Diversity an der Universität St. Gallen. Sie ist außerdem Habilitandin der Universität Basel zu „Sexuelle Scripts als Palimpsest: Sexualität und Geschlecht in literarischen Erzähltexten und zeitgenössischen theoretischen Debatten“. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen: Gender, Intersektionalität, Sexuelle Scripts, Intimität, Affekte.

Aktuelle Publikationen:

Binswanger, Christa/Davis, Kathy (2012): „Sexy Stories and Postfeminist Empowerment: From Häutungen to Wetlands". In: Feminist Theory, Jahrgang 13, Heft 3, S. 245-263.

Binswanger, Christa (2013): „(Re-)Figurierungen von Angst in sexuellen Begegnungen". In: Grisard, Dominique/Jäger, Ulle/König, Tomke (Hg.): Verschieden Sein: Nachdenken über Geschlecht und Differenz. Sulzbach/Taunus: Ulrike Helmer Verlag, S. 217-227.

Bei zaglossus erschienen:

Der Band bietet erstmals im deutschsprachigen Raum eine Einführung in die Affect Studies: Er macht sechs Schlüsseltexte in deutscher Übersetzung zugänglich und zeigt anhand exemplarischer Analysen das Rezeptionspotenzial und die Aktualität der Affect Studies.

 24,95