autor_innen

Susanne Hochreiter

Susanne Hochreiter ist Literaturwissenschaftlerin und Theaterpädagogin. Sie arbeitet im Bereich Neuere deutsche Literatur am Institut für Germanistik der Universität Wien. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind deutschsprachige Literatur vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Literatur von Frauen*, Gender und Queer Theorien sowie Hochschuldidaktik mit Fokus auf szenisches Lernen. Universitätspolitisch engagiert sie sich als Mitglied des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen und für barrierefreies Studieren/Arbeiten an der Universität.

Zuletzt erschienen:

Hacker, Hanna/Hochreiter, Susanne (2013; Hg.): Was Wir: Beiträge für Ursula Kubes-Hofmann. Wien: Praesens.

Hochreiter, Susanne/Klingenböck, Ursula (2014; Hg.): Bild ist Text ist Bild: Narration und Ästhetik in der Graphic Novel. Bielefeld: transcript.

Bei zaglossus erschienen:

Der Band zeigt in dreizehn interdisziplinär ausgerichteten Forschungsbeiträgen Auseinandersetzungen mit unterschiedlichen Narrativisierungen von inter*geschlechtlichen Körpern.

 24,95