Publikationen

Das Loch in der Musik

Nach der Explosion einer Bombe zu Beginn der Erzählung hält das Klingeln in den Ohren erst einmal einige Zeit lang an. Denn die Welt, die der Protagonist beschreibt, kommt uns auffallend bekannt vor: Der Banken-Kapitalismus frisst seine Kinder und hinterlässt ein Gefühl der lähmenden Ohnmacht. Doch die Druckwelle der Explosion setzt etwas in Bewegung. Sie lässt den Beginn einer Befreiungsutopie anklingen, die auf dem unsicheren Boden eines Ich-Erzählers steht, der nicht einmal selbst seinem Urteil über die Welt gänzlich traut.

„Das Loch in der Musik“ ist ein Roman über eine Art moderne RAF, die gelernt hat, ohne demagogische Führungsspitze auszukommen.

Veröffentlichung:
Sprache:
  • deutsch
270 Seiten, Softcover
ISBN: 978-3-902902-30-6
 17,95

Issuu Leseprobe

 

Zurück

Empfehlungen

Eine junge Journalistin macht sich auf den Weg nach Ex-Jugoslawien, um den Mörder ihres im Krieg getöteten Onkels zu finden.

 16,95

Erst verliert Hagen Steiner seinen Job als Pressesprecher eines sozialdemokratischen Politikers, dann kommt er in Verdacht, seinen früheren Mentor ermordet zu haben. Auf der Spurensuche im autonomen Neonazi-Milieu verstrickt er sich in ein Geflecht aus Intrigen, die zur tödlichen Gefahr werden.

 14,95

Linke Szenen, Protestformen und die Geschichte der Popkultur – das sind die Themen, die Christian und seine Freund*innen bewegen. Sie beschließen, im Kollektiv einen Roman zu schreiben und schicken ihre Alter Egos auf die Jagd nach den verschwundenen Milliarden der Kommunistischen Partei.

 19,95