Publikationen

Inter_Körper_Text
Erzählweisen von Intergeschlechtlichkeit in deutschsprachiger Literatur

Bereits seit Jahrtausenden finden sich intergeschlechtliche Figuren in literarischen Texten. Ab Ende des 20. Jahrhunderts verändern sich in der zeitgenössischen Literatur jedoch die Darstellungsweisen radikal: Statt als Sinnbild für Vollkommenheit oder medizinisches Untersuchungsobjekt zu dienen, werden intergeschlechtliche Körper plötzlich zu einem Verhandlungsboden für gesellschaftliche Miss­stände der Moderne.
In dieser ersten umfassenden Zusammenschau zum Thema Intergeschlechtlichkeit in der zeitgenössischen deutschsprachigen Literatur analysiert Angelika Baier vor dem Hintergrund historischer und gesellschaftlicher Entwicklungen, wie unterschiedliche Genres bestimmte Themen am intergeschlechtlichen Körper verhandeln.

 

challenge GENDER
Aktuelle Herausforderungen der Geschlechterforschung.
Reihe des Referats Genderforschung

Band 7

Diese Reihe des Referats Genderforschung der Universität Wien präsentiert aktuelle Theorien, Diskussionen und Forschungsarbeiten der transdisziplinären Gender Studies, u. a. aus Perspektiven der feministischen Epistemologie, der Queer und Postcolonial Studies, der Feminist Science Studies oder der Gender & Science Technology Studies.
Im Zentrum der Reihe stehen kritische Reflexionen von Geschlechterverhältnissen und gesellschaftliche Machtstrukturen, deren Wandel im Kontext der Globalisierung, ebenso wie gegenwärtige Versuche, Sex, Gender und Sexualität neu zu denken.

 

Veröffentlichung:
Sprache:
  • deutsch
462 Seiten, Softcover
ISBN: 978-3-902902-53-5
 19,95

Zurück

Empfehlungen

Der Band zeigt in dreizehn interdisziplinär ausgerichteten Forschungsbeiträgen Auseinandersetzungen mit unterschiedlichen Narrativisierungen von inter*geschlechtlichen Körpern.

 24,95